Stand: 17.02.2014

 

Fehler

 

 

Anachronismen

 

Aufschrift "REMO" auf einem Trommelfell.

 

Während Lee und Longstreet den Weg zu Lee's Hauptquartier gehen, ist zwischen zwei Gebäuden eine geteerte Straße sichtbar.

 

Als Longstreet mit Hood vor dem Angriff auf Devil's Den spricht, befindet sich hinter Longstreet eine geteerte Straße.

 

Zum Ende des Gefechts im Devil's Den ist rechts im Bild eine geteerte Straße zu sehen.

 

Sichtbare Statue von (zur Drehzeit) Governor Warren auf Little Round Top.

 

In eine der Szenen vor einem Farmhaus ist ein Klimaanlagengerät sichtbar.

 

Helle Stelle durch Ambanduhr an der Hand eines konföderierten Soldaten, als er dem reitenden General Lee die Hand schüttelt.

 

 

Ablauf

 

Zwischen 30. Juni und 1. Juli kann es keine zwei Sonnenuntergänge gegeben haben.

 

Als Reynolds in der Ferne erscheint, wird er von drei Reitern begleitet. Am Seminary sind es dann sechs.

 

Chamberlain trägt die Schulterstreifen des Colonels erst am 2. Juli. Die Beförderung datiert aber auf den 20. Mai 1863.

 

Chamberlain hält auf Little Round Top in der linken Hand immer eine Pistone. Nur als er den konföderierten Offizier gefangen nimmt, ist diese nicht zu sehen.

 

Als Chamberlain auf Little Round Top getroffen wird, lässt er seinen Säbel fallen und dieser kommt zwischen den Armen zu liegen. Im nächsten Blick hat er den Säbel fortgestreckt in der rechten Hand.

 

General Garnett's Position, als Longstreet Pickett's Männer für Colonel Fremantle vorstellt.

 

In der Szene Mitternacht auf 3. Juli hat Major Taylor (bei Lee) das Abzeichen des Lieutenant Colonel, sonst Major.

 

Longstreet befieht Pickett am Morgen des 3. Juli den Angriff, doch steht die Sonne im Westen.

 

Als Longstreet Pickett, Pettigrew und Trimble Befehle erteilt, hat Pickett Blumen in der Hand, die plötzlich verschwunden sind.

 

Die Länge von Longstreet's Zigarre im Gespräch mit Artillerie-Offizier Alexander.

 

Longstreet bei Alexander während des Beschusses, im Hintergrund wird über Longstreet's Schulter eine konföderierte Kanone getroffen und ein Mann fliegt über einen Wall. In der nächsten gleichen Einstellung ist die Kanone wieder intakt.

 

Als Longstreet nach dem Kampf am 2. Juli bei Lee's Hauptquartier ankommt, sehen sie Stuart einreiten. Longstreet's Angriff dauerte bis 18.30, während Stuart bereits am Nachmittag kam.

 

 

Sachliche Fehler

 

In der Eröffnungssequenz beobachtet Harrison US-Kavallerie und berichtet dies Longstreet und Lee bei Tageslicht desselben Tages. Tatsächlich entdeckte Harrison sie bereits am 28. Juni und erstattete in der anschließenden Nacht Bericht.

 

Im Film wird Harrison als Schauspieler bezeichnet, was nicht der Realität entspricht. Dieser Fehler (der auch in anderen Werken so vorkommt) stammt von einer Wette um 50 Dollar, dass Harrison nicht den Mut hätte, eine Schauspieldarbietung in Richmond zu stören, indem er auf die Bühne geht. Doch Harrison tat es.

 

Im Film ist Moxley Sporrel ein Major. Tatsächlich wurde er aber am 18. Juni 1863 bereits zum Lieutenant Colonel befördert.

 

Buford wird auf einem dunkelbraunen Pferd gezeigt. Bei Gettysburg ritter er aber "Grey Eagle", seinen bevorzugten, großen, alten Schimmel.

 

Am Abend des 30. Juni, als Buford seine Möglichkeiten für den nächsten Tag bedenkt, erinnert ihn Colonel Devin, dass er bei Thoroughfare Gap 6 Stunden gegen Longstreet gehalten hatte. Doch weder Buford noch einer der Männer seines Kommandos waren in dem erwähnten Gefecht dabei.

 

Zu Beginn der Kämpfe von Buford's Kavallerie streift die Kamera eine US-Fahne hinter einer Reitergruppe. Kavallerie führte jedoch nie eine US-Flagge in voller Größe mit sich, sondern in kleinerem Format. Die gezeigte Größe gehörte zur Infanterie.

 

In einigen Szenen von Buford's Kavalleriekampf sieht man reguläre Unions-Infanterie mit langen Gewehren unter ihnen. Dies ist unrichtig, da zu dieser Zeit noch keine Infanterie-Einheiten angekommen waren. Vermutlich wurde mit Re-Enactors in Infanterie-Uniformen aufgefüllt, weil nicht genug Männer in Kavallerie-Uniformen verfügbar waren.

 

Die Reste der 2. Maine wurden nicht erst kurz vor der Schlacht von Gettysburg zur 20. Maine überführt, sondern bereits Mitte Mai.

 

Buford wurde von Hancock nach dem 1. Tag tatsächlich aus der Schlacht genommen, aber nicht - wie im Film gesagt - an die linke Flanke, um konfödierter Kavallerie zu begegnen (richtiger wäre die rechte Unions-Flanke gewesen), sondern zum Schutz von Versorgungszügen.

 

(nur US-Fassung) General Kemper erwähnt zu Colonel Fremantle, dass alle drei Kinder von Longstreet an Scharlachfieber gestorben seien, der Jüngste war 10. Tatsächlich hatte Longstreet vier Kinder, von denen drei starben, das Jüngste mit nur einem Jahr. Sein ältester Sohn Garland war bei der Krankheit 13, aber überlebte. Die Epedemie war im Januar 1862.

 

Vor den Kämpfen am 2. Juli trifft sich Lee unter freiem Himmel mit zahlreichen Generälen und begrüßt sie mit "Guten Morgen". Unter den Anwesenden ist Heth. Heth wurde am Nachmittag zuvor bewusstlos geschlagen und war es zum Zeitpunkt dieses Treffen noch gewesen. (Im Film trägt er einen Kopfverband, also wurde er zumindest verwundet.)

 

Als sich Tom Chamberlain mit den gefangenen Konföderierten unterhält, sagt einer, er sei von Tennessee aus Archer's Brigade, Heth's Division und im Eisenbahneinschnitt westlich von Gettysburg gefangen genommen worden. Die Konföderierten im Bahneinschnitt waren aber aus Mississippi von Davis' Brigade, Heth's Division. Die Männer aus Tennessee kämpften währenddessen in McPherson's Woods, 800 Meter entfernt.

 

Vor dem Abmarsch der 20. Maine raucht Captain Spear eine Peterson System-Pfeife, die aber erst seit 1894 hergestellt wurde.

 

Auf dem Höhepunkt des Gegenangriffs der 20. Maine erschießt ein konföderierter Offizier Chamberlain beinahe mit einem Kerr-Revolver britischer Herkunft. Während sich das tatsächlich ereignet hat, schreibt Chamberlain in seinen Memoiren ausdrücklich, dass dieser einen großen Marine-Revolver hatte, wozu die Kerr-Waffe nicht gehört.

 

Vor Pickett's Charge gibt Longstreet Befehle an Pickett, Pettigrew und Trimble und zeichnet die Aufstellung in den Staub. Der Befehl für Pickett's drei Brigaden am rechten Flügel ist korrekt, aber links stellt er Trimble's Brigaden vorn und Pettigrew hinten auf. Tatsächlich war es aber umgekehrt.

 

Zu Beginn der konföderierten Kannonade vor Pickett's Charge ist zu sehen, wie ein Geschoss die Veranda von Meade's Hauptquartier zerstört. In einer späteren Einstellung ist das Haus wieder intakt.

 

Ted Turner (55) spielt den glatt-rasierten Colonel Waller T. Patton. Patton war am 3. Juli 1863 aber 28 Jahre alt und trug einen Vollbart. Auch wird Patton dargestellt, als erhält er auf dem Höhepunkt von Pickett's Charge ein Schuss eines gegnerischen Gewehrschützen. Tatsächlich aber trägt eine Schrapnellwunde am Kopf davon, an der er am 21. Juli stirbt.

 

 

Sonstiges

 

Am ersten Tag formierte sich Heth's division auf Herr's Ridge und rückten in Kampflinie auf Buford vor, bis 50 Yards vor dem Gegner ohne Kampfhandlung. Die Drehbedingungen erforderten, dass die Einheiten viel näher zueinander standen, um in einem Bild erfasst zu werden, wobei dies teilweise auf die Verwendung von Teleobjektive zurückzuführen ist.

 

Als Reynolds erschossen wird, fällt er auf seinen Rücken. Ein Soldat eilt herbei und hebt Reynold's Kopf mit seiner linken Hand auf. In dieser Hand ist deutlich ein Blutpaket zu erkennen. Der Soldat zieht seine Hand zurück und kurz darauf befindet sich Blut daran.

 

Als Longstreet am Nachmittag des ersten Tages zu Lee reitet, sind Schatten der Ausleuchtung an der Wand des Farmgebäudes zu erkennen, die Lichtquelle der linken Kamera. Die Sonne dagegen befindet sich rechts und natürliche Schatten verlaufen von rechts nach links.

 

Als Chamberlain zu den konföderierten Gefangenen an den Musikern vorbeigeht, ist ein Kondensstreifen am Himmel zu sehen.

 

General Longsteet drückt sich gegenüber Fremantle schlecht aus: "You English had your own civil war, didn't you?". Der Englische Bürgerkrieg war aber auch ein amerikanischer, nachdem Virginia und ein paar weitere Kolonien bereits gegründet waren. Viele Briten wanderten nach Amerika aus, um den Krieg und seine Folgen hinter sich zu lassen, so wie viele Amerikaner nach ihrem Bürgerkrieg einen Neubeginn im Westen suchten.

 

Die Schlacht am Little Round Top fand am 2 Juli statt, einem sehr heißen Tag. Trotzdem nebelt der Atem des verwundeten Kilrain im Gespräch mit Chamberlain, ebenso wie der des heftig schnaufenden Melders, der zu Chamberlain auf den Big Round Top klettert.

 

Gegen Ende von Chamberlain's Bajonett-Angriff sieht man rechts einen Unions-Soldaten mit um 90 Grad gebogenem Bajonett.

 

Gegen Ende von Pickett's Charge sind die Seile zu sehen, die die Darsteller nach Kanonen­einschlägen rückwärts reißen, teilweise auch deren Brustgeschirr.